Offene Lippische Meisterschaften im Korbball

Korbball Piktogramm

Am 30.03./31.03.2019 fanden für die Minis und am 06.04./07.04.2019 für die Schüler und Frauen die offenen lippischen Meisterschaften in Hohenhausen statt.

Samstags standen jeweils die Vorrundenspiele an. Das Glück lag an beiden Wochenende leider nicht auf der Kirchheider Seite. Die Minis verloren zum Teil auch unglücklich und knapp all ihre 4 Vorrundenspiele, sodass sie am Sonntag um die Plätze 7-9 kämpften. Am Sonntag war die Mannschaft spielerische wesentlich besser als am Tag zuvor, zumal auch der Teamgeist wieder stimmte und so wurde das erste Spiel des Tages gegen eine junge Langenholzhauser Mannschaft mit 7:0 gewonnen. Das zweite Spiel gegen Helpup 1 war hart umkämpft und relativ ausgeglichen. Kurz vor Ende der Spielzeit merkte man jedoch, dass die Kräfte allmählich nachließen und so wurde das Spiel knapp mit 5:4 verloren. Nach einer tollen kämpferischen Leistung belegten sie dann den 8. Platz.

Für die Schüler lief es am Wochenende ebenfalls nicht so, wie man es sich vorgenommen hatte. Das erste Spiel gegen Langenholzhausen 2 wurde noch deutlich mit 6:1 gewonnen. Die anderen 3 Vorrundenspiele wurden verloren, 4:1, 7:5 und 6:5, obwohl die Mannschaft nicht so schlecht gespielt hat. Der Ball wollte aber leider nicht in den Korb. So kämpften auch die Schüler sonntags dann nur um die Plätze 7-9. Man ging mit neuer Motivation in die zwei Spiele und so sah man zum Teil tolle Spielzüge und eine starke Abwehrleistung. Beide Spiele wurden jeweils mit 6:1 gewonnen und die Schüler belegten somit den 7. Platz.

Am Nachmittag des 06.04.2019 standen für die Frauen die 2 Vorrundenspiele gegen Eisbergen und Helpup 2 an. Das „Ziel“ der Frauen war es, besser zu sein als in der zurückliegenden Winterrunde. Man hat in den ersten beiden Spielen gemerkt, dass die Mannschaft noch nicht so eingespielt war, wie am nächsten Tag und so wurden die beide Vorrundenspiele verloren. Am Sonntagmorgen konnte dann gegen Stemmen endlich ein knapper 10:11 Sieg eingefahren werden. Nun ging es nochmal gegen Helpup 2 um den Einzug in das Finale. Leider hat es mit dem Einzug in das Finale nicht geklappt und so spielte die Mannschaft um Platz 3, erneut gegen Eisbergen. Auch hier sollte es leider keinen Sieg für die Kirchheider-Mannschaft geben und auch dieses Spiel wurde verloren. Am Ende wurde es dann der 4. Platz. Das „Ziel“ der Frauen wurde somit erfüllt. Die Mannschaft war besser als in der Winterrunde, obwohl man dazu sagen muss, dass auch noch mehr drin gewesen wäre. Es hat halt bei allen 3 Mannschaften nicht sollen sein. Nunmehr beginnt die Vorbereitung für die Sommerrunde, in der dann wieder alle 3 Mannschaften besser abschneiden wollen.

Anika Arend

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.