Die Boule Abteilung feiert ihr einjähriges Bestehen

Ziemlich genau vor einem Jahr starteten 12 interessierte Sportsfreunde auf dem Kirchheider Sportplatz das Spiel mit den 720 g schweren Metallkugeln.

Schnell sprach es sich herum und schon nach ein paar Wochen standen nicht weniger als 24 Personen auf der Teilnehmerliste, was sich bis zum heutigen Tag auch nicht geändert hat. Zwar ist die Eine oder der Andere mitunter verhindert, Rentner haben immer viel zu tun, aber i.d.R. sind immer 18 Sportsfreunde anwesend.

Im letzten Jahr wurde dann auch dank einer mobilen Beleuchtungsanlage bis Ende November gespielt. Die Witterung zwang uns dann allerdings, bis zum 13. März eine Winterpause einzulegen, ist es doch eine kleine Sauerei, wenn die Kugel in die Pfütze fliegt…

Zum 14. März ging es wieder los, mittlerweile kommunizieren wir via Whatsapp, eine gute Möglichkeit, sich auch gegenseitig anzuspornen, ist das Wetter mal nicht so gut. Z.B.: „bring ich halt meinen Badeanzug mit“ oder „bei dem Wetter ist es doch blöd, zu Hause zu sitzen“ oder auch: “oh, ihr geht wirklich hin, da hab ich aber ein schlechtes Gewissen, dann komm ich auch…“

Mittlerweile kann die Beleuchtung zu Hause bleiben, es bleibt wieder bis 21.00 Uhr hell, bloß die Temperatur lässt noch zu wünschen übrig.

Geplant ist für den Sommer auch eine gemütliche Aktion, genaueres muss noch besprochen werden.

Resümee nach einem Jahr: Es ist eine Abteilung entstanden, in der eine super Stimmung das Geschehen lenkt, alle Teilnehmer mit Freude bei der Sache sind und medizinisch betrachtet passt hier wohl am besten die Feststellung eines Ehepartners: Wenn du nach dem Boule nach Hause kommst, bist du immer so ausgeglichen… In diesem Sinne wünsch ich uns allen: ganz nah ran ans Schweinchen.

Franz Rikels

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.