Ein Sonntag im März…

Fußball Piktogramm

An diesem Sonntag im März wurde nicht nur die Uhr vorgestellt, sondern auch ein bisschen Fußball in Kirchheide gespielt. Bei bestem Fußballwetter durften sich drei Teams mit dem Gegner messen.

Den Auftakt macht die A-Jugend-Spielgemeinschaft JSG Entrup/Kirchheide. Die A-Jugend musste heute gegen die JSG Bentorf – Hohenhausen – Kalldorf antreten. Mit der Hilfe zweier B-Jugendspieler (Niklas Pape und Kenan Alp – Danke Jungs!) aus Entrup wurde die Mannschaft aufgefüllt und zeigte sich zunächst kampfstark aber nicht zielgerichtet und entschlossen genug. Einige gute Chancen zur Führung wurden liegen gelassen, sodass diese Fahrlässigkeit bestraft wurde und der Gegner mit 1:0 in Führung ging. Dieser Vorsprung wurde nahezu unmittelbar nach der Pause durch Timo Pape mit einem sehr schönen Kopfballtor egalisiert (1:1). So konnte dann knapp 45 min. wieder mit zurückgedrehten Uhren gekämpft werden. Die JSG Entrup/Kirchheide kam immer besser ins Spiel und machte durch Manuel Reis dann auch das 2:1 zur Führung. Die aber nach wenigen Sekunden wieder ausgeglichen wurde, da der Ball nicht aus dem 16er befördert werden konnte (2:2). Man merkte, dass bei beiden Mannschaften langsam die Kraft nachließ, was die JSG in der 75. min. ausnutze und Jonas Wieting dann zum 3:2 einetzte. Leider kam es dann wieder zu Gewusel im eigenen Strafraum, was der Gegner zu wissen nutzte und zum 3:3 einschob. Damit endete das Spiel dann auch 3:3 unentschieden.
Grundsätzlich war mehr drinnen, aber wie heißt es so schön „Haste Scheiße am Fuß, haste Scheiße am Fuß!“

Danach war die Stunde der II. Mannschaft. Hier ging es gegen die SG Bega/Humfeld. Der TSV konnte seinen Heimvorteil zu keiner Zeit wirklich nutzen und dem Gegner das eigene Spiel aufzwängen, sodass es in der 30. min. zum 0:1 kam. Nach der Halbzeitpause erhöht der Gegner zum 0:2. Der Trierer Student und Semesterleihgabe Lars Möller verkürzte kurz vor Schluss noch zum 1:2. Was aber leider nicht mehr die Wende oder vielleicht einen Punkt gebracht hat. Somit endete das Spiel 1:2 für die SG Bega/Humfeld und verschärft den Abstiegskampf der II. Mannschaft.

Das Abschlussspiel des Tages hat die I. Mannschaft des TSV gegen den TuS Sonneborn bestritten. Hier hat der TSV durch Mathias Wellmann in der 21. min. die Führung erobert und spielte lange zeit mit der Führung im Rücken ein schönes Spiel. Jedoch hat der Gegner seinen Druck erhöht und einige „nicht näher definierte Unzulänglichkeiten“ nutzte der Gegner zum 1:1. Somit musste der TSV, da ein Sieg mehr als wichtig war, mehr Offensivdruck entwickeln. Das ließen sich der Gegner +1 nicht nehmen und erhöhten zum 1:2 und später auch noch zum 1:3.

Für die Nordkurven-Fans gab es zwar nicht viele Punkte zu bestaunen, aber dennoch einen kurzweiligen Nachmittag mit einer Menge Fachsimpelei Rund um das Thema Fußball.

Foto

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.