Tolles U19 Bundesligatestspiel im Stadion am Westhang in Kirchheide

Am vergangenen Sonntag bestritten die U19-Teams vom FC Schalke 04 und Eintracht Braunschweig im Rahmen eines Freundschaftsspiels einen letzten Härtetest vor dem Rückrundenstart.
Das Team der Eintracht von Trainer Sacha Eickel startete sehr gut in das Match, hatte nach wenigen Minuten auch die erste gute Chance. Der wieselflinke Braydon Manu war über außen durchgebrochen, seine Hereingabe konnte aber nicht verwertet werden.
In der Folgezeit bekam der Deutsche A-Jugendmeister um Trainer Norbert Elgert das Spiel deutlich besser in den Griff. Die Braunschweiger Defensive aber stand gut und konnte so klare Torchancen der Schalker verhindern.
Erst kurz vor der Pause gelang den Schalkern mit einem Doppelschlag in der 40. Min durch Fabian Reese, der in dieser Saison schon zu einem Einsatz bei den Profis gegen Bayern München kam, und in der 43. min durch Allesandro Fiore Tapia (mit einem feinen Lupfer über den herausstürmenden Torwart Yannik Bangsow) die nun verdiente Führung.

In der zweiten Halbzeit zeigte sich weiterhin ein verteiltes Spiel mit Vorteilen für die Knappen. Diesen gelang dann noch in der 62. min der letzte Treffer zum 3:0 Endstand durch Phil Halbauer. Nach dem Spiel gaben die Spieler und Trainer noch das eine oder andere Autogramm, erholten sich bei Essen und Trinken, bevor sie sich auf den Heimweg machten. Sascha Eickel fand trotz der Niederlage lobende Worte für sein Team: „Die letzten Wochen standen im Training defensive Inhalte im Focus. Da hatten wir mit den Schalkern und ihrer Offensivpower den richtigen Gegner, die Fortschritte zu überprüfen. Einige Dinge sind uns sehr gut gelungen.“ Auch Norbert Elgert hatte viel Lob parat: „Die Jungs sind für die Rückrunde schon gut gerüstet. Alles in allem war es ein Supertest für uns bei tollen Rahmenbedingungen. Dazu „Gerry“ Zachert vom gastgebenden TSV: „Die vielen Zuschauer, darunter auch sehr viele junge Kicker des TSV Kirchheide und der Vereine aus der Umgebung, sahen ein interessantes Spiel mit guten Kombination auf beiden Seiten. Auch das Wetter spielte mit, so dass es uns gemeinsam mit Phönix Sport-Service wieder gelungen ist, der Veranstaltung einen guten Rahmen zu geben.“

u192016 u1920162

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.