Die TSV Korbballfrauen grüßen als Westfalenmeister

Am Wochenende fand der letzte Spieltag der Sommerrunde in Langenholzhausen statt. Das Wetter spielte nicht so ganz mit, aber dadurch ließen sich die Spielerinnen nicht unterkriegen.

Die Minis traten ihre letzten 3 Spiele mit 6 Spielerinnen an. Im ersten Spiel gegen Eisbergen lag man zur Halbzeit 2:0 zurück. Man kam zwischenzeitlich noch auf 2:2 heran, doch am Ende hieß es nach einer starken Leistung 3:2 für Eisbergen. Das zweite Spiel gegen Hohenhausen endete 0:0. Im letzten Spiel gegen Talle war es lange Zeit ausgeglichen. Doch kurz vor Schluss ging das Spiel 3:2 verloren. Somit beendet die junge Mannschaft die Saison auf dem 5. Platz.

Die Jugend trat den letzten Spieltag mit 6 Spielerinnen an, die sich im vorletzten Spiel dieser Sommerrunde leider dem TUS Eisbergen geschlagen geben mussten. Das letzte Spiel wurde mit 5 Spielerinnen bestritten. Man erkämpfte sich, nach einem Halbzeitstand von 2:0 für Helpup, noch ein 5:3 für Helpup. Die Sommerrunde schließt die Jugend mit dem 4. Platz ab.

Die Schüler traten den letzten Spieltag zu 8 an, wobei zwei Spielerinnen noch Minis sind. Im ersten Spiel gegen Helpup 2 lag man zur Halbzeit 6:0 zurück. Die zweite Halbzeit verlief besser, jedoch ging das Spiel 11:3 verloren. Der Wettergott meinte es im letzten Spiel nicht gut mit uns, es regnete in Strömen. Es war ein hart umkämpftes Spiel, welches 1:1 Unentschieden endete. Die Schüler schließen ihre erste Saison auf dem 6. Platz ab.

Die Frauen traten ihr letztes Spiel mit 7 Spielerinnen an. Bis zu diesem Spieltag war man noch ungeschlagen und so musste im letzten Spiel der Saison noch ein Sieg gegen Helpup 2 her um den 1. Platz zu verteidigen. Dies gelang den Frauen auch, am Ende hieß es 13:7 für Kirchheide und somit sind die Frauen neuer Westfalenmeister.

Anika Arend & Alexandra Bittner

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.