Sommercamp JSG Entrup/Kirchheide/Lüerdissen

Fußball Piktogramm

Die LEG Arminia Fußballschule kommt im Juli nach Kirchheide! Vom 20. bis 21. Juli 2019 findet zum ersten Mal ein Trainingscamp der LEG Arminia Fußballschule in Kooperation mit der JSG Entrup/Kirchheide/Lüerdissen in Kirchheide statt.

Anmeldungen sind ab sofort möglich und Mitglieder der JSG bzw. die Arminis erhalten eine Vergünstigung in Höhe von 10€. Weitere Details stehen nachfolgend oder können dem Info-Flyer unten entnommen werden.

  • Vom 20. bis zum 21. Juli 2019
  • Samstag und Sonntag: 09:00 bis 15:30 Uhr
  • Preis: 99,00 Euro (Für JSG Entrup/Kirchheide/Lüerdissen Mitglieder/ Arminis 89,00 Euro)
  • Kunstrasenplatz, Driftenweg 41, 32657 Lemgo
  • Für Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren
  • Leistungen: DSC-Trainingsausrüstung (Trikot, Hose & Stutzen), separates Torwarttraining, Getränke, 2 Mittagessen, Eintrittskarte für ein Heimspiel der Profis, vergünstigte Karten für die Familie, Profi-Besuch (nach zeitlicher Verfügbarkeit), Teilnahmeurkunde
  • zur Anmeldung: https://www.arminia-bielefeld.de/startseite/nachwuchs/leg-arminia-fusballschule/anmeldung-fussballschule/

Korbballturnier in Bayern

Korbball Piktogramm

Am 27.04.2019 machte sich die Schülermannschaft mit 9 Spielerinnen und 3 Betreuerinnen/Schiedsrichterinnen sowie den zwei Bullifahrern Jürgen und Jörg um 05.30 Uhr auf den Weg nach Bayern. Dort fand an dem Wochenende 27. und 28.04. ein Korbballturnier in Ettleben statt. Die Stimmung war trotz der frühen Abfahrtszeit bereits ausgelassen. Gegen 09.15 Uhr hatte man das Ziel erreicht und es war noch ausreichend Zeit zur Verfügung um das Pavillon aufzubauen und sich auf die Spiele vorzubereiten. Das Ziel der Mannschaft und Betreuerinnen war es, nicht den letzten Platz zu belegen. Um 11.00 Uhr stand dann das erste Spiel des Tages gegen Sulzschneid an, welches 4:2 gewonnen wurde. Das zweite Spiel gegen den späteren Turniersieger Hambach wurde 4:8 verloren und auch das letzte Spiel des Tages gegen Heidenfeld II wurde 5:0 verloren.

Am Abend ging es dann zur Turnierparty, wo die Mannschaft dann nochmal aus sich raus kam und feierte. Sonntagmorgen um 10.00 Uhr ging es dann schon mit dem ersten Spiel gegen Zeuzleben weiter. Das Spiel war hart umkämpft, was sicherlich nicht nur am Platz lag und so lag man zur Halbzeit noch 3:4 zurück. Aufgrund einer starken Mannschaftsleistung wurde das Spiel dann mit 5:4 gewonnen. Nun ging es im zweiten und letzten Spiel des Tages darum, sich den 5. Platz zu sichern. Erneut ging es gegen die Mannschaft aus Sulzschneid. Auch dieses Spiel war hart umkämpft und ziemlich ausgeglichen. Auch hier lag man zur Halbzeit mit einem Korb zurück. In der zweiten Hälfte mobilisierten alle Spielerinnen nochmal ihre Kräfte und kämpften für den Sieg. So hieß es dann am Ende 4:3 für Kirchheide und man hatte sich den 5. von 8 Plätzen gesichert. Die Freude und Erleichterung hierüber war groß.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen vor Ort trat man dann gegen 14.00 Uhr die Heimreise an. Zunächst wurde auf der Rückfahrt noch gefeiert, doch kurz vor dem Ziel wurde deutlich, dass das Wochenende ein paar Spuren hinterlassen hatte. Die Rückfahrt wurde ruhiger und gegen 17.30 Uhr waren alle wieder heile in Kirchheide angekommen. Es war für alle Beteiligten ein tolles Wochenende, das so schnell nicht mehr vergessen wird.

Anika Arend

TSV Kirchheide erneut im Finale des Kreispokals 2019

Wieder einmal hat sich das Team des TSV Kirchheide als Pokalmannschaft erwiesen und in einem klassischen Pokalfight den Bezirksligisten SG Hörstmar/Lieme verdient mit 1:0 Toren besiegt.
Der abstiegsbedrohte A-Ligist war durch seinen Trainer Andre Plass hervorragend eingestellt worden und liess den Klassenunterschied so gut wie gar nicht sichtbar werden.
Dank einer starken kämpferischen und auch läuferischen Leistung hielt das Team sehr gut mit und kam auch zu eigenen Torchancen.
Einen Konter, eingeleitet durch eine Balleroberung von Jan Laqua in der eigenen Hälfte, verwertete Maximilian Kater eiskalt in der 59. min.
In der Folgezeit verteidigte der TSV mit viel Einsatz den knappen Vorsprung über die Zeit und feierte den Sieg anschliessend mit seinen Anhängern gebührend.
Nunmehr geht es am 10.6. im Finale gegen den Sieger aus dem Match Barntrup – Oerlinghausen um den Einzug in den Westfalenpokal.